Homburg-Lengfurt-Rettersheim-Trennfeld

Homburg-Lengfurt-Rettersheim-Trennfeld

Gesundheitsamt rät: Bei Energiesparmaßnahmen die Trinkwasserhygiene beachten!

Das Gesundheitsamt Main-Spessart weist wegen der derzeit notwendigen Energiesparmaßnahmen auf einen Zusammenhang zwischen der Absenkung der Warmwassertemperatur bei der zentralen Trinkwassererwärmung und einen damit einhergehenden möglichen Anstieg der Legionellenbelastung (und eine daraus folgende erhöhte Gesundheitsgefährdung) hin. Am Austritt des Trinkwassererwärmers muss eine Temperatur von 60 °C dauerhaft eingehalten werden. Zusätzlich darf die Warmwassertemperatur im gesamten Zirkulationssystem eine Temperatur von 55 °C nicht unterschreiten.

Das Landratsamt appelliert weiterhin an die Bürgerinnen und Bürger, Energie einzusparen. Dies schont die natürlichen Ressourcen und den eigenen Geldbeutel, trägt jedoch auch zur derzeitigen Stabilität der Energieversorgungslage bei. Eine Gesundheitsgefährdung ist jedoch zu vermeiden.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

(anlage_2_dokument_mitteilung_zum_gebaeudeenergiegesetz_ii_3.5_final.pdf (umweltbundesamt.de)

„Kollisionsregel Trinkwasserverordnung und Gebäudeenergiegesetz“

twin-energieeinsparung-bei-warmwasserinstallation-2022-10.pdf (dvgw.de)

„Energie sparen beim warmen Trinkwasser – geht das?“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Medienkommunikation

Landratsamt Main-Spessart

 

Marktplatz 8

97753 Karlstadt

 

Tel.:       0 93 53 / 793 – 13 09

E-Mail:   Presse@Lramsp.de

DE-Mail: Poststelle@Lramsp.de-mail.de

Web:      www.main-spessart.de

Skip to content