+++  Weinbergsspritzung  +++     
 
Link verschicken   Drucken
 

Zweitpass


Allgemeine Informationen

 

Als deutscher Staatsangehöriger können Sie bei der für Sie zuständigen Wohnsitzgemeinde einen zweiten Reisepass beantragen. Der Antragsteller muss den Pass persönlich beantragen. Eine Bevollmächtigung ist nicht möglich.

Bei Antragstellern unter 18 Jahren ist es zwingend erforderlich, dass beide Elternteile bei der Beantragung anwesend sind und sich durch ein gültiges Ausweisdokument ausweisen.

Allerdings ist es nur möglich einen zweiten Reisepass zu erhalten wenn man ein berechtigtes Interesse nachweisen kann. Dies trifft z.B. zu wenn,

  • Sie entweder aus beruflichen Gründen viel reisen und deshalb wegen der zeitlichen Verzögerung bei der Beschaffung von Visa einen zweiten Pass benötigen
  • oder Sie in ein Land reisen, dass Ihnen die Einreise möglicherweise verweigern könnte, weil sich in Ihrem Pass Einreisestempel bestimmter Staaten befinden (z.B. Israelische Einreisestempel).

Bitte beachten Sie, dass Sie auch bei wiederholter Antragstellung eines zweiten Passes immer wieder einen Nachweis, der das Interesse bestätigt, vorlegen müssen.

Gültigkeit:
Der zweite Reisepass ist 6 Jahre lang gültig.

Frist:
Die durchschnittliche Bearbeitungsdauer liegt bei ca. 3 Wochen.

In Eil- und Notfällen: Ausstellung des Reisepass im Expressverfahren (sog. "Expresspass") binnen 72 Stunden (drei Werktagen).

Abholung:
Der Pass kann entweder persönlich vom Antragsteller abgeholt werden oder von einem Bevollmächtigten.

Bei Antragestellern unter 18 Jahren ist es erforderlich, dass entweder ein Elternteil oder ein Bevollmächtigter den Pass abholt.

 


Notwendige Unterlagen

  • aktuelles biometrisches Lichtbild
  • bisheriges amtliches Ausweisdokument (Pass, Personalausweis, Kinderreisepass)
  • bei Erstausstellung (dazu zählen auch Neuzuzüge) in der Regel weitere Unterlagen z. B. Personenstandsurkunden, Staatsangehörigkeitsurkunden
  • bei Antragstellern unter 18 Jahren ist, falls das Sorgerecht auf einen Elternteil bzw. Vormund übertragen wurde, ein entsprechender Nachweis (Scheidungsurteil, Sorgerechtsbeschluss usw.) vorzulegen
  • Nachweis über das berechtigte Interesse (z.B. schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers, Buchungsbestätigungen, Flugtickets)

Kosten

Normaler Reisepass:
Antragsteller unter 24 Jahren: 37,50 €
Antragsteller ab 24 Jahren: 60,00 €

Expressreisepass:
Antragsteller unter 24 Jahren: 69,50 €
Antragsteller ab 24 Jahren: 92,00 €

48-Seiten-Reisepass:
Antragsteller unter 24 Jahren: 59,50 €
Antragsteller ab 24 Jahren: 81,00 €

48-Seiten-Expresspass:
Antragsteller unter 24 Jahren: 91,50 €
Antragsteller ab 24 Jahren: 113,00 €

Die Gebühr ist bei Antragstellung durch Barzahlung zu entrichten.


Ansprechpartner

Pass-/ Einwohnermeldeamt



Formulare

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).
VERANSTALTUNGEN
 

Nächste Veranstaltungen:

20.06.2019 - Uhr
 
21.06.2019 - Uhr
 
22.06.2019 - Uhr
 
 
 
FACEBOOK