+++  Änderungen im Bürgerbus-Fahrplan ab 01.01.2019  +++     
     +++  Gemeindeverwaltung geschlossen  +++     
 
Link verschicken   Drucken
 

Namensrecht in der Ehe


Allgemeine Informationen

Bei der Eheschließung können die Eheschließenden einen gemeinsamen Ehenamen bestimmen. Dies kann der Geburtsname des Mannes oder der Frau sein, aber auch er Name, der zum Zeitpunkt der Bestimmung von Mann oder Frau geführt wird (z.B. Name aus Vorehe).

Sofern ein Ehename bestimmt wird, kann der Name der nicht Ehename wird, dem Ehenamen vorangestellt oder angefügt werden.

Die Ehenamensbestimmung ist, so lange die Ehe besteht, unwiderruflich!

Wird bei der Eheschließung kein gemeinsamer Ehename bestimmt, bleibt es bei getrennter Namensführung. Die Erklärung kann auch zu einem späteren Zeitpunkt abgegeben werden. Allerdings wird sie dann gebührenpflichtig.

Ist einer der Ehegatten Ausländer, haben Sie die Möglichkeit einen Namen nach deutschem Recht, aber auch nach dem ausländischen Recht des Ehegatten zu bestimmen.
Jeder Staat sieht für seine Staatsangehörigen ein eigenes Namensrecht vor. Wählen Sie deutsches Recht, kann es sein, dass der ausländische Staat die in Deutschland getroffene Namensführung nicht akzeptiert. Hier kann es dann zu einer sog. "hinkenden Namensführung" kommen. Die nach deutschem Recht getroffene Wahl wird dann nicht in die ausländischen Dokumente (z.B. Reisepass) eingetragen, so dass es hier zu erheblichen Problemen kommen kann.

Bezüglich der Namensführung bei einer im Ausland geschlossenen Ehe muss oftmals noch im deutschen Standesamt eine Erklärung abgegeben werden, da in vielen ausländischen Staaten keine vergleichbare Wahlmöglichkeit oder überhaupt keine gemeinsame Namensführung möglich ist.

Verwitwete oder geschiedene Ehegatten behalten den Ehenamen. Er kann jedoch durch Erklärung beim Standesamt seine Geburtsnamen oder den Namen, den er bis zu Bestimmung des Ehenamens geführt hat, wieder annehmen oder den zur Zeit der Bestimmung des Ehenamens geführten Namen voranstellen oder anfügen.

Bitte setzen Sie sich vorab mit dem Standesamt in Verbindung, damit Sie alle für diese Erklärung benötigten Unterlagen besorgen können.


Notwendige Unterlagen

 


Kosten

Beurkundung oder Beglaubigung einer Erklärung, Einwilligung oder Zustimmung zur Namensführung aufgrund familienrechtlicher Vorschriften: 25,00 €

Beurkundung oder Beglaubigung einer Erklärung zur Namensführung bei  der Eheschließung: gebührenfrei

Beurkundung oder Beglaubigung einer Erklärung über die Angleichung von Familien- und Vornamen nach § 94 BVFG und Art. 47 EGBGB: gebührenfrei

Bescheinigung über eine Erklärung zur Namensführung bzw. -angleichung: 10,00 €

Aufnahme einer Versicherung an Eides Statt: 15,00 € je angefangene 1/4 Stunde, mindestens jedoch 25,00 €

Die Gebühren werden individuell, je nach Fall, berechnet und sind bei der Amtshandlung in bar zu zahlen.


Ansprechpartner

Personal-/ Standesamt


Frau Christine Dornbusch
Zimmer 3
Rathausstraße 2
97855 Triefenstein OT Lengfurt
Telefon (09395) 970124
Telefax (09395) 970115
E-Mail

VERANSTALTUNGEN
 

Nächste Veranstaltungen:

20.01.2019
 
21.01.2019 - 15:00 Uhr
 
21.01.2019
 
 
 
FACEBOOK